Mitteilungen der Ortsgemeinde Löf-Kattenes
Woche 50

 

Viele Überraschungen beim Seniorennachmittag  

Alljährlich lädt die Ortsgemeinde am 2. Adventssonntag unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger zu einem gemütlichen vorweihnachtlichen Nachmittag ein. Bei schneebedeckter Landschaft und winterlichen Temperaturen konnte der Ortsbürgermeister Rudi Zenz viele erwartungsvolle Senioren und Gäste in der vorweihnachtlich geschmückten Sonnenringhalle begrüßen und willkommen heißen.

Nach der Begrüßung gab der Ortsbürgermeister einen kleinen Überblick über die im laufenden Jahr durchgeführten Projekte und Baumaßnahmen innerhalb der Ortsgemeinde.
Er bedankte sich vor allem für das bürgerliche Engagement bei den Mitgliedern der kfd, für die Seniorenbetreuung im Jahr über, bei den Mitgliedern der Jahrgangsfreunde 26/27 für die vielen durchgeführten Projekte in der Ortsgemeinde und auch bei den Ehrenamtlern, die sich um unsere neuen Mitbürgerinnen und Mitbürger, unsere Flüchtlinge, kümmern und ihnen Unterstützung leisten.

Den Auftakt des vorweihnachtlichen Programms bildeten unsere Kindergartenkinder.
Mit ihren Erzieherinnen Bettina Winkler, Melanie Simonis und Petra Haag haben die Kinder zunächst ein Gedicht, dann das gespielte Lied von der Weihnachtsbäckerei vorgeführt. Für den schönen Vortrag gab es viel Beifall von den Opas und Omas.

Im nächsten Programmpunkt wurden die Senioren überrascht. Magdalena Glöckner brillierte mit tollen Klavierstücken. Magdalena Glöckner ist 8 Jahre alt und hat beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ in diesem Jahr einen hervorragenden 2. Platz erreicht. Neben zwei Weihnachtliedern spielte sie auch zwei Stücke, die sie beim Wettbewerb vorgetragen hat. Eine großartige Darbietung der kleinen Magdalena Glöckner.

Gespannt war man im nächsten Programmpunkt auf den Vortrag der Grundschulkinder.
Immer wieder gelingt es ihnen, die Senioren mit hervorragenden Beiträgen zu überraschen. Dies war ihnen auch wieder in diesem Jahr gelungen. Begeistert waren die Senioren zunächst von einem Weihnachtsgedicht und im Anschluss von schönen Weihnachtsliedern.
Es wurde deutlich, dass in unserer Schule auf dem Lehrplan auch Musik und Singen steht. Der Ortsbürgermeister bedankte sich bei den Kindern sowie der Lehrerin Maria Eichholz und der Schulleiterin Sarah Lunnebach für diese tolle Vorführung.

Im Anschluss begrüßten unsere Weinmajestäten, Weinkönigin Marie mit ihren Prinzessinnen Julia, Sophie und Michelle die Senioren. Weinkönigin Marie berichtete von ihren schönen Erlebnissen während ihrer bisherigen Amtszeit. Die Weinmajestäten wünschten den Senioren eine besinnliche Adventszeit und ein schönes, gesegnetes Weihnachtsfest.

Gespannt lauschten die Senioren anschließend dem Vortrag von Lukas Brachtendorf.
Lukas Brachtendorf ist unser jüngstes Ratsmitglied und befasst sich schon seit einigen Jahren mit der Geschichte unserer Gemeinde.

Zunächst berichtete er von der Grundsteinlegung und vor allem der Einweihung unserer alten Schule in der Dorfstraße. Die Einweihung fand am 30. März 1931 unter großer Beteiligung der Bürgerschaft statt. Der eine oder andere der Senioren konnte sich an dieses Ereignis noch gut erinnern.

Anschließend berichtete er von den Löfer Kirchenglocken, die 1942 zu Kriegszwecken beschlagnahmt wurden. Die Löfer mussten damals 3 Glocken abgeben. Kurz vor Weihnachten 1947 kam die große Glocke wieder zurück und konnte im Glockenturm eingebracht werden. Man kann nur erahnen, welche Freude die Löfer Bürger empfanden, als die große Glocke nach 5 Jahren wieder zur Weihnachtsmesse 1947 läutete. Im Jahr 1948 kehrten auch die beiden weiteren Glocken nach Hause zurück, so dass der Löfer Glockenklang wieder vollständig war. Die Löfer betrachteten es damals als ein kleines Wunder, dass alle Löfer Glocken verschont blieben und den Weg zurück fanden.
Für die beiden interessanten Berichte erhielt Lukas großen Beifall von den Senioren.

Beschwingt ging es mit den Bläsern des Musikvereins weiter im Programm. Vorsitzender Wolfgang Weber, Michael Schunk, Marvin Blasius, Jörg Künster und Leo Neubusch boten wie gewohnt eine tolle musikalische Unterhaltung. Mit wunderschönen alten und modernen Weihnachtsliedern begeisterten sie die Zuhörer. Entsprechend gab es viel Applaus von den Senioren.

Den Abschluss des Programms bildete traditionsgemäß der Männergesangverein „Cäcilia“ 1920 Löf. Unter dem Vorsitz von Peter Schramm und Chorleiter Patrick Nikolay trugen sie zunächst „Über sieben Brücken“ und „Hörst du das Lied“ mit einem tollen Solo-Part von Heiko van de Sand vor. Im Anschluss folgten noch schöne weihnachtliche Lieder, wobei das eine oder andere Lied von den Senioren mitgesungen wurde. Einen schöneren Abschluss des vorweihnachtlichen Programms hätte man sich kaum vorstellen können.

Am Ende bedankte sich Ortsbürgermeister Rudi Zenz bei allen, die zum Gelingen der Veranstaltung mit beigetragen haben.
Eine solche Veranstaltung bedarf einer längeren Vorbereitung. Daher gilt ein Dank an alle, die beim Herrichten der Halle und Schmücken der Tische mitgeholfen haben: Dies waren
Alli Künster, Ernst Künster, Johann Müller, Stefan Schunk, Johannes Liesenfeld und Norbert Pickel. Für den Tischschmuck sorgten Michaela Sommer, Christina Schramm-Schmeddes und Gudrun Weber.

Einen besonderen Applaus gab es als „Dankeschön“ für das tolle Service-Team, dass für die gute Bewirtung sorgte: Marion Boosfeld, Rita Lehmkühler, Tanja Heinen, Astrid Noll, Cordula Poltersdorf, Simone Winkler, Brigitte Schunk und Gudrun Weber sowie Monika Schmidt von der Fa. Hünten für die gute Zubereitung des Abendessens.
Für den Fahrdienst und die Mithilfe beim Service geht ein „Dankeschön“ an die Ratsmitglieder und an Hans Glöckner vom DRK.

„Es war wieder einmal ein wunderschöner vorweihnachtlicher Nachmittag, der uns noch lange in Erinnerung bleiben wird“, so eine Reihe der Senioren.
Nach dem Abendessen saß man noch einige Zeit bei netten Gesprächen zusammen.
Von dem angebotenen Fahrdienst der Ratsmitglieder machten dann einige Senioren Gebrauch und ließen sich sicher nach Hause bringen.



Einladung zum Glühweinfest der Schützengilde

Am kommenden Samstag, 16.12.2017 richtet die Jugendabteilung der St. Sebastianus Schützengilde Kattenes wieder ein vorweihnachtliches Glühweinfest aus. Das Fest startet ab 15:00 Uhr und findet am und im Bürgerhaus in Kattenes statt. Wie im vergangenen Jahr sollen die Besucher auf das kommende Weihnachtsfest eingestimmt werden.

Neben Kaffee, Donuts, Waffeln sowie Würstchen, Pommes-Frites und Krebbelchen werden natürlich Glühwein und andere Getränke angeboten. Auch ein Besuch vom Weihnachtsmann wird die Kinder sicher erfreuen.
In diesem Jahr findet wieder eine Tombola mit schönen Sachpreisen statt. Die Lose hierzu werden am Veranstaltungstag angeboten, darüber hinaus werden Mitglieder der Schützenjugend in den nächsten Tagen aber auch im Dorf unterwegs sein und Ihnen die Möglichkeit geben, Lose vorab zu erwerben.
Vom Erlös des Festes möchte die Schützenjugend auch in diesem Jahr wieder eine Spende an die „Versteckten Engel“ leisten, die in unserer Gegend mit großem Engagement und Erfahrung darüber, wo die Not am Größten ist, bedürftige Kinder und Jugendliche unterstützen.
Die Schützenjugend freut sich auf möglichst viele Besucher, um gemeinsam einige gemütliche und besinnliche Stunden zu verbringen.

 

Kattenes an Schnelles Internet angebunden

Mit einiger Verspätung ist nun Kattenes auch an das Schnelle Internet-Netz angebunden. Auf Nachfrage durch die Gemeindeverwaltung bei innogy teilt das Unternehmen mit, dass seit Anfang Dezember das schnelle Breitbandnetz in Kattenes eingeschaltet ist. Die Bürgerinnen und Bürger können ab sofort das schnelle Internet auch online buchen.

Die offizielle Inbetriebnahme des Breitbandnetzes durch innogy erfolgt am 10. Januar 2018. Wir freuen uns, dass trotz der Verspätung nun die Bürgerinnen und Bürger von Kattenes auch die Möglichkeit der schnellen Internetnutzung haben.

Geschenkideen zu Weihnachten

Sie suchen sicher jetzt in der vorweihnachtlichen Zeit ein passendes Geschenk für Freunde, Verwandte oder Bekannte. Wir hätten da einige Ideen, die viel Freude bereiten, z. B. die eindrucksvollen Bildchroniken von Löf und Kattenes, das Heimatbuch 2018 des Landkreises Mayen-Koblenz sowie verschiedene Bände der Chronikreihe „Moselkiesel“. 

Im neuen Heimatjahrbuch finden Sie einen interessanten Beitrag von Adolf Ackermann und Manfred Schunk vom Friedensengel im Kehrbachtal Löf.

Das Heimatbuch des Landkreises Mayen-Koblenz erhalten Sie für 6,60 €, die Löfer Bildchronik ist zum Sonderpreis von 10,00 € je Band, die Katteneser Bildchronik in 2 Bänden ebenfalls zum Sonderpreis von je 10,00 €, die Moselkiesel-Bände zum Preis von je 18,-- € im Gemeindebüro.

Brennholzbestellung 2018

Formulare für Brennholzbestellungen (liegendes Brennholz zur nicht gewerblichen Selbstaufarbeitung im Gemeindewald) sind im Gemeindebüro erhältlich.

Gemütlicher Nachmittag für die Senioren in Kattenes

Traditionsgemäß lädt die Ortsgemeinde ihre Senioren alljährlich zu einem gemütlichen Nachmittag ein.Der Seniorennachmittag findet in Kattenes am Sonntag, 21. Januar 2018 im Bürgerhaus statt.

Wir bitten alle Mitbürgerinnen und Mitbürger, die das 65. Lebensjahr vollendet haben, sich diesen Termin bereits vorzumerken.

Ferienbetreuung in 2018

Aufgrund einiger Nachfragen und auch damit die Urlaubszeit 2018 von den Eltern geplant werden kann, möchten wir darauf hinweisen, dass auch im kommenden Jahr die Ortsgemeinde wieder eine Ferienbetreuung durchführt. Die Ferienbetreuung ist wieder in der ersten Ferienwoche, vom 25.06. – 29.06.2018 geplant. Wir werden Kinder im Alter von 6 – 13 Jahren aufnehmen.

Gemeindebüro geschlossen

Das Gemeindebüro ist vom 21.12.2017 bis 01.01.2018 geschlossen. Es entfällt ebenfalls die Sprechstunde des Ortsbürgermeisters. In dringenden Fällen ist der Ortsbürgermeister unter der Telefonnummer 42 19 zu erreichen.Rudi Zenz, Ortsbürgermeister