Mitteilungen der Ortsgemeinde Löf-Kattenes
Woche 19



Einladung zu „Musik-Wein-Kultur-Pur“

Der Musikverein lädt am kommenden Wochenende, Samstag, 12. Mai 2018 um 19:30 Uhr
zu „Musik-Wein-Kultur-Pur“ in die Sonnenringhalle in Löf ein.
Diese Veranstaltung wird bereits zum 18. Mal vom Musikverein Löf durchgeführt.
Das Event gehört wieder einmal zu den Highlights der alljährlich durchgeführten Konzerte in unserer Region.

Unter dem Motto „Sternenhimmel“ erleben sie mit dem Orchester des Musikvereins Löf die unendlichen Weiten des musikalischen Universums. Steigen Sie mit dem Orchester unter der Leitung von Captain Reinhard Lisecki ins Raumschiff Enterprise ein und starten sie zu einer Reise durch die Melodien der Sterne.

Freuen Sie sich außerdem wieder auf den wunderbaren Gesang von Svenja Braun und Hannah Liesenfeld.   

Unsere amtierenden Weinmajestäten, Weinkönigin Marie mit ihren Prinzessinnen Julia, Michelle und Sophie werden Sie ebenfalls an Bord begrüßen.  

Karten für das Sonntagskonzert am 13. Mai 2018 um 16:30 Uhr erhalten Sie wie gewohnt an der ARAL-Tankstelle in Löf, Alte Moselstraße.

Die Gemeindeverwaltung wünscht allen Besuchern gute Unterhaltung und ein unvergessenes Erlebnis bei „Musik-Wein-Kultur-Pur 2018“!



Zum dritten Mal in Folge Deutscher Meister

Der Judo-Club Wiesbaden e.V. war auch in diesem Jahr Ausrichter der Deutschen Einzel-Meisterschaft der Judoka Ü30. Mehr als 420 Wettkämpfer kämpften samstags in den einzelnen Alters- und Gewichtsklassen auf vier Matten und zeigten den vielen Zuschauern und Fans gutes Judo und spannende Kämpfe.

Erfolgreicher Teilnehmer der diesjährigen nationalen Titelkämpfe war wieder einmal der Löfer Dr. Wolfgang Röser. Durch vorzeitige Siege gegen den Deutschen Meister und WM-Dritten von 2017 Michael Traus aus Bad Belzig (Brandenburg), sowie dem Dortmunder Hermann Eratz, sicherte sich Wolfgang Röser souverän die Deutsche Meisterschaft 2018 seiner Altersklasse M7 bis 60 kg und erkämpfte sich damit den insgesamt dritten nationalen Meistertitel in Folge. „ Eigentlich wollte ich mich ja mit neuem Kreuzband, der Reha und dem Titel letztes Jahr vom aktiven Kämpfen zurückziehen, ging aber irgendwie doch nicht - und dann hab ich doch nochmal richtig trainiert. Ja und dann, dann musste ich einfach noch einmal mitmachen“, so Wolfgang Röser zu seinem erneuten Start bei den Titelkämpfen. Herzlichen Glückwunsch im Namen der Ortsgemeinde, Gratulation zu dieser herausragenden Leistung.

 

Vorbereitung zum Weinfest in Kattenes

Die Vorbereitungen für das Wein- und Heimatfest in Kattenes von Freitag, 15. Juni bis Sonntag 17. Juni sind in vollem Gange. Die Dorfgemeinschaft hat sich nach reichlicher Überlegung, zum Teil auch kontroversen Diskussionen, dazu entschieden, das Weinfest terminlich zu verlegen. Es gab sicher gute Gründe, diese Entscheidung zu treffen. Wenn auch einige, auch aus den Reihen der Dorfgemeinschaft, mit der Verlegung des Weinfestes nicht einverstanden sind, wäre meine herzliche Bitte, trotz allem das diesjährige Weinfest tatkräftig zu unterstützen.Das Katteneser Weinfest hat eine über 50 jährige erfolgreiche Tradition und dies soll auch so bleiben. Ich finde, es ist keine schlechte Idee durchaus Tradition neu zu Denken. 

Der Vorstand der Dorfgemeinschaft von Kattenes hat auch in diesem Jahr in gewohnter Weise mit viel Mühe die Veranstaltung organisiert. Bis zur Eröffnung gibt es jedoch noch einiges zu tun. Zur Zeit werden die Besetzungslisten für die Stände aufgestellt. Warten Sie bitte nicht bis Sie angesprochen werden, dies gilt insbesondere auch für unsere Neubürger, bieten Sie ihre Hilfe doch einfach den Organisatoren an. Nicht nur für die Besetzungslisten, auch für den Aufbau der Stände und das Herrichten des Festplatzes werden viele freiwillige Helfer dringend gebraucht.

Lasst uns alle gemeinsam dazu beitragen, dass das Wein- und Heimatfest in Kattenes auch in 2018 erfolgreich sein wird.

 

Förderung für Nachbarschaftsplatz bewilligt

Innenminister Roger Lewentz hat der Ortsgemeinde Mittel aus dem Dorferneuerungsprogramm bewilligt. Löf erhält 113.700,-- Euro für die Neuanlage eines Nachbarschaftsplatzes in der Niederbach. Das Projekt wurde aus dem Dorferneuerungskonzept im Rahmen der Dorfmoderation gemeinsam mit den Bürgern entwickelt. „Die Realisierung dieser Maßnahme sei für den Ort von zentraler Bedeutung und für die weitere Entwicklung in kultureller Hinsicht maßgeblich. Ziel sei es, Raum für Freizeitaktivitäten zu schaffen und Menschen zusammenzuführen“, so Innenminister Lewentz in einer Presseerklärung.Nach dieser erfreulichen Nachricht kann die Ortsgemeinde die weiteren Schritte zur Realisierung der Maßnahme in die Wege leiten.

Rudi Zenz, Ortsbürgermeister