Aktuelles - in Zeiten der Corona-Krise

 

Lesen Sie bitte auch die wöchentlichen aktuellen Mitteilungen der Ortsgemeinde, die in der Regel dienstags online (auf der Gemeinde-Internet-Seite und per E-Mail) und freitags im Mitteilungsblatt "Rhein-Mosel-Info" erscheinen.

 

(Stand 24.03.2020)

  • Die private und vereinsseitige Nutzung von Bürgerraum Löf und Bürgerhaus Kattenes ist bis 19.04.2020 untersagt.
  • Gremiensitzungen und Besprechungen der Ortsgemeinde sind bis 19.04.2020 abgesagt.
  • Die öffentlichen Spielplätze in der Gemeinde sind gesperrt.
  • Die Saubermannstage in Löf (04.04.) und Kattenes (28.03.) sind abgesagt.
  • Sprechstunden des Bürgermeisters finden grundsätzlich nur noch nach Terminvergabe statt.
  • Das Gemeindebüro ist zu den üblichen Zeiten besetzt und telefonisch bzw. per Mail erreichbar.

 

Neue „Hotline Fieberambulanz“ in Rheinland-Pfalz - ab 24.03.2020, 12 Uhr
Bei Verdacht auf eine Infektion sollten Betroffene sich zunächst telefonisch bei der 24-Stunden-Hotline "Fieberambulanz" unter der Nummer 0800 99 00 400 melden. An die neue Hotline müssen sich Bürgerinnen und Bürger wenden, bevor sie eine Fieberambulanz aufsuchen.

Die Patientenservice-Rufnummer 116 117 der Kassenärztlichen Vereinigung bietet für nicht mobile Patienten einen Hausbesuchsdienst an, damit Ärzte Betroffene in ihrer eigenen Wohnung auf das Coronavirus testen können.

Der Notruf (112) ist nur für akute medizinische Notfälle vorgesehen.

 

 

Nachbarschaftshilfe

Die aktuellen Geschehnisse machen auch vor dem Leben in unseren Dörfern nicht halt. Insbesondere jetzt ist Gemeinsinn und Nachbarschaftshilfe ganz besonders gefragt.

Unsere 2019 gegründete Gemeinschaftsinitiative "Tragendes Netz" kann nun umso mehr helfen.

Jeder kann sich beteiligen, um unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger insbesondere beim Einkaufen zu unterstützen.

Die Gemeindeverwaltung vermittelt die Kontakte - in beide Richtungen.

Hier finden Sie die Informationen zum "Tragenden Netz für Löf und Kattenes".

 

 

Kindertagesstätte (Stand 19.03.2020)

Die Kindertagesstätte bleibt bis 17.04.2020 geschlossen. Es ist außerhalb der vereinbarten Betreuungszeiten kein Personal anwesend.

Die Notfallbetreuung der Kinder, deren Eltern wichtige Berufe laut aktueller Elterninformation haben, wird gewährleistet, wenn keine anderweitige Betreuung möglich ist. Zur gezielten Personalplanung findet diese nur nach Anmeldung (per E-Mail an kiga-loef@t-online.debis 17 Uhr) statt. Der Bedarf wird geprüft und Sie erhalten eine Rückmeldung.

Weitere Informationen der Landesregierung, insbesondere zur Notfallbetreuung, finden Sie hier.

Diese Informationen gelten solange bis neue Anweisungen vorliegen und die aktuellen Gegebenheiten angepasst werden müssen.

 

 

Auswirkungen auf das Gemeindebüro Löf

Bitte besuchen Sie die Ortsgemeindeverwaltung nur in zwingend notwendigen Fällen nach vorheriger telefonischer Absprache oder nach Terminabstimmung per E-Mail.

Nutzen Sie bei Bedarf andere Kommunikationswege wie Telefon, Fax oder E-Mail. Greifen Sie für die Klärung Ihres Anliegens auf die Informationsangebote im Internet zurück. Hierfür steht Ihnen auch der Bürger- und Unternehmensservice Rheinland-Pfalz (https://bus.rlp.de) zur Verfügung. Dieses Portal bietet Ihnen Informationen rund um die Dienstleistungen des Landes und der rheinland-pfälzischen Kommunen.

Denken Sie bitte bei einem unabweisbaren Besuch an die Empfehlung des Robert-Koch-Instituts (RKI), einen Mindestabstand zu anderen Personen einzuhalten. Auf diese Weise tragen Sie dazu bei, Ansteckungsrisiken weitestgehend zu vermeiden.

Kranke Personen oder Personen, die sich in den vergangenen 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten haben oder Kontakt zu einer infizierten Person hatten, sollen auf keinen Fall das Gemeindebüro aufsuchen. 

 

 

Blutspendetermin findet statt!

Am Dienstag, 31.03.2020 findet von 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr im Bürgerraum der Sonnenringhalle in Löf, Bahnhofstrasse, der nächste Blutspendetermin statt. Als Blutspender sind Sie Vorbild und im Wortsinn ein gutes Beispiel für bürgerliches Engagement und uneigennützige Hilfe.

Blutspenden werden auch in Zeiten von Covid-19 dringend gebraucht, denn Chronisch Kranke und Krebspatienten sind auf lebensrettende Blutkonserven angewiesen!

Der DRK-Blutspendedienst informiert dazu aktuell:

- auch während einer Ausgangssperre dürfen Sie einen Blutspendetermin aufsuchen!
- eine Testung auf Covid-19 vor oder nach der Blutspende findet NICHT statt!
- wenn Sie sich in den letzten 4 Wochen im Ausland aufgehalten habe, dürfen Sie NICHT Blut spenden!
- Begleitpersonen, die kein Blut spenden, dürfen das Spendelokal NICHT betreten!

Weitere Informationen finden Sie beim DRK-Blutspendedienst.